Fotografie Freiburg - Martinstor Fisheye EMGE DESIGN

Fotografie in Freiburg

Beim Durchforsten meines Fotografie-Archivs bin ich kürzlich auf längst vergessene Bilder gestoßen, die ich im Jahr 2012 bei einem Rundgang durch Freiburg geschossen hatte. Das Besondere an diesem fotografischem Spaziergang war das Objektiv, das ich auf meiner Kamera hatte. Dabei handelte es sich um ein Fisheye, das ich damals von einem Bekannten ausgeliehen hatte um, es ihm kurze Zeit später dann schlussendlich abzukaufen.

Durch die Brennweite von 8 mm sind Fotos, die mit dem Fisheye geschossen werden, nicht jedermann Sache, da die Verzerrungen und Wölbungen der Bildelemente doch sehr extrem sind. Das Fisheye eignet sich jedoch perfekt dafür, einer Fotoserie eine ungewöhnliche Art der Bildsprache zu verpassen. Besonders interessant finde ich in dieser Fotoserie die Fassaden- bzw. Architekturaufnahmen, da sie einen Bildauschnitt zeigen, den man mit dem menschlichen Auge so eigentlich gar nicht wahrnehmen kann.

Fisheye-Objektive gibt es mittlerweile auch für kleines Geld für Smartphones. Man bekommt diese teilweise für unter 20 € bei diversen Online-Anbietern. Natürlich gibt es hier noch qualitative Unterschiede gegenüber der DSLR-Obektive, was die Resultate anbelangt, aber gerade für ein paar schnelle Social-Media Schnappschüsse eignen sich solche Bilder perfekt, da sie unter den „normalen“ Fotografien, die wir täglich zu Gesicht bekommen, immer aus der Reihe tanzen und somit für Aufmerksamkeit sorgen.

– Markus –